Rethinking Law
Stand: Mai 2019

In 'Meine Akten' einfügen

REL vom 13.05.2019, Heft 03, Seite 45 - 47, REL1304542
Rethinking Law > Digital Economy & Recht > Aufsatz

Die Furcht vor amerikanischen Verhältnissen

Dr. Timo Gansel

Dr. Timo Gansel

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und Finanzmediator und Unternehmer in Sachen Verbraucherschutz

Seine Kanzlei in Berlin ist führend in der Entwicklung industrieller Rechtsdienstleistung auf höchstem fachlichen Niveau und hat bereits zehntausende Verbraucher aus hochverzinslichen Immobiliendarlehen und Lebensversicherungsverträgen mit deutlichem Gewinn befreit. Momentan vertritt er mit seinen 150 Mitarbeitern tausende Dieselbesitzer gegen Autokonzerne, Autobanken und Leasingfirmen.

Kurz vor Beginn der zwanziger Jahre des 21. Jahrhunderts steht die Justiz mitten im größten Massenschaden der deutschen Rechtsgeschichte – dem Abgasskandal. Mit dem Handwerkszeug einer Zivilprozessordnung aus dem 19. Jahrhundert wartet sie auf neue europäische Verhältnisse.

Der Umgang mit Massenschäden in der „Massengesellschaft“

Unsere moderne, hochentwickelte Gesellschaft ist geprägt von Massendigitalisierung, Massenproduktion, Massenkultur, Massenmedien und damit auch von Massen- und Streuschäden, die hunderttausende oder Millionen Verbraucher betreffen. Sie alle haben dem Grunde nach gleiche Ansprüche: Aus unzulässig hohen Bankentgelten, fehlerhaften Widerrufsbelehrungen in Baufinanzierungen, manipulierten Dieselmotoren, Datenschutzverstößen in sozialen Medien oder intransparenten Klauseln in Versicherungsverträgen. Die Rechtsschutzversicherer zittern, wann der nächste Massenschadensfall am Horizont auftaucht und arbeiten einen Risikoausschluss nach dem anderen in ihre Policen ein.

Und als Verbraucher solche Ansprüche auf eigenes (Prozesskosten-)Risiko durchzusetzen, ist häufig nicht nur unwirtschaftlich, sondern auch aufgrund der strukturellen Unterlegenheit gegen das Unternehmen wenig sinnvoll. Wer Recht bekam, richtete sich bislang also danach, ob sein

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top