Rethinking Law
Stand: Mai 2019

In 'Meine Akten' einfügen

REL vom 13.05.2019, Heft 03, Seite 30 - 33, REL1304534
Rethinking Law > Digital Economy & Recht > Aufsatz

Legal Tech für Massenklagen – eine digitale Fertigungsstraße

Dr. Tilo Wend

Dr. Tilo Wend

Geschäftsführer der knowledgeTools International GmbH, Berlin.

Der Begriff ‚Massenklagen‘ beschreibt Situationen, in denen viele Kläger in gleichgelagerten Fällen wenigen oder sogar nur einem großen Beklagten gegenüberstehen. Darunter zählen u.a. aktuelle Beispiele wie Flugastentschädigungen, Kreditwiderrufe oder Klagen der Eigentümer von dieselgetriebenen Fahrzeugen. Die Kläger und zunehmend auch die Beklagten suchen verstärkt Unterstützung durch Legal Tech-Werkzeuge, um die immer größer werdende Anzahl von Verfahren bewältigen zu können. Für die Klägerseite ist die Orientierung hin zu Legal Tech-Lösungen häufig besonders wichtig, da kleine Streitwerte und fehlende Ressourcen eine möglichst effiziente Fallbearbeitung verlangen. Der folgende Beitrag zeigt die fünf entscheidenden Punkte, die die Unterstützung von Massenklagen auf Kläger- oder Beklagtenseite mit Legal Tech erfolgreich machen können.

  1. Input-Management

  2. Processing

  3. Output-Management und

  4. Reporting

sowie als Querschnittbereich:

  1. Projektsteuerung.

Phase 1: Input-Management

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top