Rethinking Law
Stand: Oktober 2018

In 'Meine Akten' einfügen

REL vom 31.10.2018, Heft 01, Seite 32 - 34, REL1284951
Rethinking Law > Digital Economy & Recht > Aufsatz

Smart Contracts & Embedded Legal Knowledge

Nico Kuhlmann

Nico Kuhlmann Hogan Lovells

Nico Kuhlmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Hogan Lovells in Hamburg sowie Doktorand. Er ist Gründer des Hamburg Legal Tech Meetups, Initiator der Women of Legal Tech-Liste, Blogger für den Legal Tech Blog und bekam von Hogan Lovells die weltweite Auszeichnung Master of Innovation verliehen.

Die digitale Transformation stellt uns auch vor die Frage, ob die Einhaltung gesetzlicher Verbote automatisiert durchgesetzt werden sollte.

Artikel-Inhalt

  • I. Erkenntnis
  • II. Benachrichtigung
  • III. Durchsetzung

Smart Contracts

Im Zeitalter der allgegenwärtigen Informationstechnologie hat Legal Tech das Potenzial, die Teilnahme an der Rechtsordnung durch neue Konzepte grundlegend zu verändern. Ein zunehmend beachteter Aspekt der anstehenden Veränderungen wird unter dem Begriff Smart Contracts diskutiert. Vereinfacht gesagt ist Smart Contracts der Oberbegriff für den durch die digitale Transformation möglich gewordenen automatisierten Abschluss oder die automatisierte Ausführung von Verträgen. Bei der automatisierten Ausführung von Verträgen wird das Vorliegen von Tatbestandsmerkmalen automatisiert festgestellt, um dann die vertraglich vereinbarte oder gesetzlich vorgeschriebene Rechtsfolge automatisiert herbeizuführen.

Smart Contracts

Der Oberbegriff Smart Contracts wird für den automatisierten Abschluss oder die automatisierte Durchführung von Verträgen verwendet.

Die technische Grundvoraussetzung von Smart Contracts ist somit nicht die durch Bitcoins bekannt gewordene Blockchain-Technologie,

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top